Streng genommen handelt es sich bei der Waffe, die wir verwenden, um einen Simulator. Er simuliert eine fiktive Waffe, die aus einer Energieklinge besteht, die im Griff erzeugt und stabilisiert wird. Die Annahme ist also, dass jede Berührung mit der aktivierten Klinge Verletzungen verursacht.

Aufgrund von Lizenzrechten haben wir uns darauf geeinigt, die Waffe als Combat Saber, Saber oder Lichtsäbel zu bezeichnen.

Ein Combat Saber besteht aus einem Griff, meist aus Aluminium, der die Elektronik beinhaltet. Darin verankert ist eine Klinge aus lichtdurchlässigem Polycarbonat – eigentlich also nichts weiter als eine Taschenlampe mit einer Klinge. Ein solcher Saber kann so einfach wie eine Taschenlampe sein, oder komplexe Elektronik beinhalten, die auch Sounds und Lichteffekte erzeugt. Das spielt aber im Sabercombat wiederum kaum eine Rolle.

Wir verwenden derzeit Waffen von Ultrasabers und SaberForge, US-amerikanischen Herstellern, sowie von Lamadiluce, einem italienischen Hersteller, der ein reines Sportgerät produziert (extrem führig und mit allen Finessen wie konfigurierbarem Licht und Sound).

dscf2676